Schlagwort: Just Flight

Just Flight arbeitet derzeit an mehreren Add-ons für den Microsoft Flight Simulator. Im MSFS-Forum hat Just Flight-Entwickler Martyn jetzt Bilder der BAE 146 veröfffentlicht. Nach der P3D- und X-Plane-Version, soll diese Maschine wohl bald auch im MSFS an den Start gehen.
Ab heute ist Just Flight bereits die zweite Addon-Schmiede die uns den Flughafen Palma de Mallorca für den MSFS zur Verfügung stellt, nachdem bereits vor einiger Zeit eine Version von Justsim erschienen ist. Mit einem Preis von 18.95 Euro ist er aktuell der günstigere der beiden Versionen.
Dass im Hause Just Flight derzeit der Regionaljet Fokker 28 für MSFS entsteht, ist bereits seit längerer Zeit bekannt. In einem Entwickler Update hat das Team nun jedoch erstmals Bilder der verlängerten F28-2000 gezeigt und gewährt weitere Einblicke in das Cockpit des kleinen Zweistrahlers.
Die Legende der NAVY-Kampflugzeuge schlechthin, die Grumman F-14 „Tomcat“ wird demnächst für den MSFS verfügbar sein. Für die Umsetzung zeichnet sich DC-Designs verantwortlich. Die Krallen kann die Katze im zivilen Flugsimulator natürlich nicht zeigen. Obwohl der MSFS üblicherweise für seine Optik bekannt ist, so wirkt die Umsetzung ein wenig zurückhaltend.
Just Flight hat wieder neue Previews veröffentlicht. Diesmal gibt es Außenansichten der kommenden Fokker F28 für den Microsoft Flight Simulator zu sehen, als F-28-2000 und F-28-4000. Die Maschine ist dabei in verschiedenen zeitgenössischen Bemalungen abgebildet. Das Außenmodell wäre laut Just Flight so gut wie fertig.
Eigentlich für den P3D bereits in Entwicklung, jetzt auch für den Microsoft Flight Simulator: Just Flight will die Fokker F28 Fellowship in vier Varianten in den MSFS bringen. Und präsentiert im Zuge dessen erste Bilder und eine Feature-Liste des Add-Ons.
Taxiway-Lampen mitten auf dem Vorfeld, falsche Schilder oder Markierungen - der Standard-Sim kann an vielen Plätzen für optische Ungereimtheiten sorgen. Hier will Just Flight jetzt mit einem Add-On nachbessern, das die Taxiway-Schilder und Bodenmarkierungen auf fast allen US-Airports realistisch ersetzt.