Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Das Projekt war schon fast gestorben: Die FSLabs Concorde hatte bisher noch nicht ihren Weg in den Prepar3D Version 4, Version 5 oder andere Sims geschafft. Das soll sich jetzt wohl ändern. Denn ohne viel Worte zeigt FSLabs-Chef Lefteris Kalamaras einen Screenshot der Concorde und macht klar: Sie lebt noch.
Das neue MSFS-Update hat es möglich gemacht: LINDA 4.0.0 ist als Beta verfügbar. Durch die Behebung des Simconnect-Fehlers kann LINDA jetzt mit der Beta von FSUIPC 7 im neuen Sim genutzt werden. Allerdings noch mit Einschränkungen.
Eigentlich hat VerticalSim bisher nur Szenerien für X-Plane gebaut. Doch mit einer Umsetzung des kleinen Flugplatzes Plant City (KPCM) haben sich die Entwickler jetzt auch an eine MSFS-Szenerie gewagt. Für5,49 Dollar gibt es die Szenerie des kleinen Platzes jetzt bei VerticalSim.
Simmershome Gründer Rainer Kunst hat sein nächstes Projekt für den Microsoft Flight Simulator,so gut wie fertig. Dabei handelt es sich um den brandenburgischen Flugplatz Schönhagen [EDAZ], südöstlich von Berlin. Der Release soll bereits am morgigen Freitag erfolgen.
Microsoft und Asobo haben ihr Wort gehalten. Das erste Update für den Microsoft Flight Simulator ist nun erschienen. Das teilten sie eben über ihren Twitter Account mit. Bereits vergangene Woche berichteten wir bereits über das bevorstehende Update. Zur Installation, müsst ihr nur den Sim schließen und neustarten. Bei Problemen mit der Installation, empfiehlt Microsoft eine Neuinstallation.
Viele Nutzer des neuen Microsoft Flight Simulators, haben sich nach dem Release, immer wieder über fehlende POIs (Points of Interest), also fehlende markante Gebäude, gewundert. Gerade in Städten die von der KI erstellt wurden, fehlen diese auffälligen Gebäude und Plätze häufig. Gebäude wie das Ulmer Münster oder der Signal Iduna Park in Dortmund. Zumindest für diese beiden, gibt es jetzt Abhilfe.
Captain Sim haben jetzt ihre Umsetzung der Boeing 767 zur Version 1.0 gemacht. Damit verlässt das Addon die Early Access-Phase. Im Zuge dessen hat das Addon weitere Verbesserungen erhalten. Neben Arbeiten am Außenmodell wurden auch Dinge in der Systemsimulation gefixt.
Drzewiecki hat auf Facebook das nächste Produkt für den Microsoft Flight Simulator angekündigt. Mit Washington Landmarks sollen das Weiße Haus, das Pentagon und andere Gebäude in der us-amerikanischen Hauptstadt noch besser dargestellt werden.
ToLiss hat heute das lange angekündigte Update für den A319 veröffentlicht. Das Mainfeature des Updates ist der neue Sound. Dieser ist nun vollständig mittels FMOD umgesetzt und das IAE Soundpaket ist nun auch von Beginn an dabei. Des Weiteren gibt es ab sofort eine Unterstützung für den Thrustmaster Airbus Stick und einfache Regeneffekte die mit der neuen Vulkan-Engine laufen.
Origami Studios und SimToolKitPro arbeiten schon länger an einer Umsetzung der Scottish Aviation Bulldog für X-Plane 11. Jetzt haben die Entwickler angekündigt: Am 11. September wird die Bulldog von der Leine gelassen.
Augustin Winther hat mehrere Szenerie-Einträge in unserem Release-Radar. Jetzt hat Winther bei den Kollegen von Flightsim.com ein englisches Tutorial als PDF hochegladen. Darin beschreibt der Designer, mit welchen Programmen man selbst Szenerien in den MSFS bringen kann.
Wie kommt der neue Microsoft Flight Simulator eigentlich bei der Redaktion an? Und was kann man vom DCS in Zukunft noch erwarten? Das klären wir im neuen Podcast “Die Simulanten.” Hört jetzt rein; hier auf cruiselevel oder auf Spotify und Co!
FS2Crew hat Flight Crew A320 für den Microsoft Flight Simulator released. Das Tool sorgt dafür, dass man zumindest virtuell nicht mehr allein im Airbus-Cockpit sitzt. Ein virtueller Co-Pilot liest dafür Checklisten und macht Speed-Ansagen.
Bei Szenerie-Schmieden scheint es Mode zu sein, für eine Ankündigung immer den Screenshot eines Towers zu zeigen. So auch Terrainy, die jetzt den Turm des Flughafen Samos zeigen und dabei versprechen: “Wir nähern uns dem Veröffentlichungsdatum von Samos.”
Wie angekündigt, haben LatinVFR jetzt eine weitere Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Die Umsetzung des Flughafen Miamis (KMIA) gibt es ab sofort 18 Dollar. Wer Miami bereits für den Prepar3D erworben hat, erhält einen Rabatt.
Otmar Nitsche alias Wing42 ist bereits Fan des Microsoft Flight Simulator: So hat er nicht nur das Blender2MSFS-Toolkit programmiert, sondern arbeitet auch an der Lockheed-Vega. Im Interview verrät Otmar wie kooperativ Asobo Studios sind und zeigt dabei exklusive Vorschaubilder der Lockheed Vega.

7-Tage-Trend

Meist kommentiert
Meist gelesen
Kategorien

Kategorien

Schlagwörter